Home

Großbritanniens Kids wollen Obst nicht sehen

Freitag, September 7, 2007

(Foto: the trial)

Und nein – sie wollen es auch nicht essen! Hilft vielleicht einsperren?

Da hat man auf der Insel einen eigenen Pop-Starkoch namens Jamie Oliver, der sich seit langem bemüht, gesundes Essen an britischen Schulen einzuführen, und es hilft doch nichts: nicht nur die Kids boykottieren gesundes Essen, sondern auch ihre Eltern.

So wurde über organisierte Elternaktionen berichtet, bei denen Kindern heimlich Burger und Pommes durch Zäune gereicht wurden, weil es in der bösen Schulkantine nur Gemüse gab. Britische Eltern fühlen sich durch gesundes Essen bisweilen persönlich angegriffen. Obst und Gemüse? Eine Zumutung! Die Kinder könnten schließlich hungern!

„Feed me better“, die Gesundfutter-Kampagne des Starkochs, stößt in Großbritannien auf Unverständnis und Ablehnung. Schüler flüchten in den Pausen aus dem Schulgebäude zum Imbiss um die Ecke, um gewohnt fette Leckereien zu sich zu nehmen. Dem ‚Brokkoli-Boykott‘ soll nun mit einem neuen Plan entgegengewirkt werden:

Die Schüler einer Schule von Denbighshire sollen im Schulgebäude eingeschlossen werden.

Schüler dürfen mittags nur hinaus, wenn sie die Erlaubnis ihrer Eltern haben. Ob der Plan gelingt oder nur zu einem riesigen Stapel Erlaubnisschreiben führt… ?

Was meint ihr dazu?

Seid ihr mit eurem Essen in der Schule zufrieden? Mögt ihr es lieber fett oder gesund?  

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: