Home

Rudolf Steiners Bücher – bald verbotene Werke?

Mittwoch, September 5, 2007

(Foto: from_the_sky)

Wer mal ein Steiner-Buch in Händen hatte (Steiner ist der geistige Vater der Walldorf-Schulen), hat sich vielleicht auch gefragt: hatte der Mann noch alle Tassen im Schrank und wer um Himmels Willen kam auf die Idee, nach den Lehren dieses Mannes Schulen zu gründen*?

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien in Bonn entscheidet morgen, ob zwei Schriften von Rudolf Steiner auf den Index (Verzeichnis verbotener Werke) kommen. Und zwar genau aus dem Grund, weshalb mir bei der Steiner-Lektüre damals die Spucke wegblieb. Denn dort steht unter anderem über Afrikaner:

„Diejenigen Menschen aber, die ihre Ich-Wesenheit zu wenig entwickelt hatten, die den Sonneneinwirkungen zu sehr ausgesetzt waren, sie waren wie Pflanzen: Sie setzten unter ihrer Haut zu viele kohlenstoffartige Bestandteile ab und wurden schwarz. Daher sind die Neger schwarz.“

Es stimmt: als Rudolf Steiner lebte (1861 – 1925), sprachen fast alle von ‚Negern‘, wenn sie Afrikaner meinten. Das aber war damals genauso daneben wie heute.

Es gibt aus den Zeiten der Jahrhundertwende unzählige Reiseberichte, in denen man über die neu entdeckten Naturvölker berichtete – mal voller Faszination, mal voller Abfälligkeit. Denn im ausgehenden Mittelalter hatte Europa sein Interesse für fremde Länder entdeckt, aus wirtschaftlichen und religiöse Gründen. Der Kontinent Afrika gehörte dazu. Und natürlich ist es den Europäern, die den Afrikanern ihr Land wegnehmen wollten, nicht in den Sinn gekommen, Afrikaner als gleichwertige Menschen anzusehen. Sie wurden zu ‚Wilden‘ oder ‚Eingeborenen‘ und ‚Negern‘ abgewertet und auf Grund ihrer natürlichen Lebensweise als dumm und minderwertig eingestuft. Dieses Herrschaftsdenken machte es den Europäern leichter, Afrika unter sich in Kolonien aufzuteilen.

Rudolf Steiner hat viel geschrieben. Er begründete die Anthroposophie, eine Lehre über die Weisheit vom Menschen. Diese Anthroposophie ist für viele eigenartig, denn sie beruht auf religiösen Lehren des 2. und 3. Jahrhunderts. Rudolf Steiner glaubte zudem, dass die Menschheit von der sagenumwobenen Insel Atlantis stammt. Und Steiner glaubte, dass sich die Menschheit in „Rassen“ von niederen zu immer höheren Stadien entwickelt habe, mit der arischen Rasse als höchster Entwicklungsstufe.

Für Rudolf Steiner gab es Ober- und Unterrassen – wie bei den Nazis.

Darum sollen seine Schriften nun vielleicht verboten werden. Steiners Schriften, die auf den Index sollen („Geisteswissenschaftliche Menschenkunde“ und „Die Mission einzelner Volksseelen im Zusammenhang mit der germanisch-nordischen Ideologie“) stammen aus den Jahren 1909 und 1910. Wer seine „Ich-Wesenheit“ zu wenig entwickelt hat, meint er darin, wird zum „Neger“. Den hellhäutigen Menschen spricht er widerum zu, sie seien „auf die Sinne hin organisiert“. Oder einfach gesagt: wer blöd ist, ist schwarz – wer schlau ist, ist weiß.

Die beiden Bücher seien „geeignet, Kinder und Jugendliche sozialethisch zu desorientieren“, da sie „Rassen diskriminierende Aussagen“ enthielten, lauten daher die Vorwürfe des Bundesfamilienministeriums, das die Schriften nun prüfen lies.

„Steiner nutzt in den Schriften teilweise ein Vokabular, was heute so nicht mehr benutzt wird“, wehrt sich der Sprecher der Waldorfschulen. Diese zu Recht kritisierten Bemerkungen Steiners hätten aber nie eine Rolle für den Unterricht an Waldorfschulen gespielt.

Doch das ist unklar. Fest steht: was und wieviel von Steiners Weltanschauungen – auch den rassistischen – in den Waldorfunterricht hinein fließt, hängt von dem einzelnen Lehrer ab.

Da Waldorfschulen seit jeher mit der Kritik an den Steiner-Schriften umgehen müssen, wird die Entscheidung der Bundesprüfstelle morgen mit Spannung erwartet.

* Der Generaldirektor der Zigarettenfabrik Waldorf-Astoria und Rudolf Steiner selbst

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: