Home

China macht Experiment mit internetsüchtigen Jugendlichen

Dienstag, August 14, 2007

China hat wie kaum ein anderes Land viele computersüchtige Jugendliche. Seit einigen Jahren versucht die dortige Regierung mit allerlei Mitteln, junge Leute vom Computer zu entwöhnen. Zum Beispiel versuchte die Regierung, die Nutzungsdauer der Spieler zu beschränken – wer zu lange vor dem PC saß, dem sollte schwups! der Kasten ausgehen.

Offenbar reichte diese Strategie nicht aus. Denn jetzt wird gemeldet, China habe inzwischen 2,6 Millionen internetsüchtige Jugendliche. Die will man nun mit eigenen Mitteln wieder ‚clean‘ kriegen: die Regierung plant, die Jugendlichen in ein Sommercamp zu schicken. Dort sollen sie in zehn Tagen durch eine Mischung aus Drill und Therapie auf Games und Cyberliebe verzichten lernen. Noch in diesem Sommer sollen die ersten 40 Jugendlichen an dem Experiment teilnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: