Home

Marco W. und der § 176 des Strafgesetzbuches

Montag, Juli 2, 2007

Der 17-jährige Marco W. aus Deutschland sitzt seit elf Wochen in einem türkischen Gefängnis, weil er in der Türkei Geschlechtsverkehr mit einer 13-jährigen Britin gehabt haben soll. Das Mädchen hat gegen ihn Anklage erhoben. Der Schüler beteuert hingegen, er sei unschuldig, denn das Mädchen habe ihn verführt und behauptet, sie sei volljährig.

Neben dem Prozess in der Türkei hat auch die deutsche Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren gegen Marco eingeleitet. Denn Sex mit Minderjährigen ist auch in Deutschland strafbar.

Das regelt bei uns der Paragraph 176 des Strafgesetzbuches. Darin heißt es:

„Wer sexuelle Handlungen an einer Person unter vierzehn Jahren vornimmt oder an sich von dem Kind vornehmen lässt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.“

Das bedeutet auch für euch:

Mit einer Einwilligung des Mädchens oder eine Einverständniserklärung der Eltern greift dieser Paragraph trotzdem und schützt Kinder unter 14. Demnach können zwar – theoretisch –  zwei 13-jährige Kinder miteinander schlafen (was absolut zu früh ist!) , sobald aber einer von ihnen 14 wird, macht er sich dabei strafbar. Sexualität mit Kindern ist verboten und ein Tabu. Das Gesetz muss so streng sein, um Kinder vor ungewollter Sexualität zu schützen. Denn leider gibt es auch Erwachsene, die sich an Kindern vergreifen wollen.

Im Fall Marco heißt dies, er muss beweisen, nicht vorsetzlich – also nicht absichtlich – gehandelt zu haben. Er muss den Richtern glaubhaft erklären, dass er Grund hatte zu glauben, dass das Mädchen mindestens vierzehn Jahre alt ist. Oder, dass er keinen Sex mit ihr gehabt hat.

Findet ihr, Marco sitzt zu Recht hinter Gittern?

Schreibt einen Kommentar!

– – –

Lese dazu:

Skandal in Holland – Pädophile wollen eigene Partei gründen

Advertisements

4 Responses to “Marco W. und der § 176 des Strafgesetzbuches”

  1. DJ^TimO^ Says:

    Boar, das is so hart die Story. Tut mir leid für den aber wenn er’s gemacht hat ist das eben nicht nichtig und er muss mit den Konsequenzen leben. Ich weiß nich ich kenn niemanden glaub ich der fragen würde wie alt ein Mädchen ist, wenn die älter aussieht und so. Und von daher ist das scheiße gelaufen XOXO^TimO

  2. jenny Says:

    hmm ich finde das er zu unrecht hinter gittern ist!! vorallem hat das mädchen bis heute keinen ton gesagt und das ist einer ansicht mal längts fällig!! ich bin a auf markos seite! vorallem ist in meinen augen der paragraph total doof!! durch den paragraphen kann es soviele prrobleme geben , auch wenn der minderjährige es nicht umbedingt will! es gibt doch das gesetz das erzwungener sex eh strafbar ist und in meinen augen reicht das vollkommen!!oder???


  3. @jenny:

    aber wenn es diesen paragraphen nicht gäbe, hätten minderjährige keinen gesetzlichen schutz. das bedeutet: kinder hätten keinen schutz. sie wären erwachsenen schutzlos ausgeliefert.

    es gibt erwachsene, die wissen leider ganz genau, wie sie ein kind manipulieren können, ohne es direkt zu irgendwas zu zwingen. kinder glauben dann, sex mit einem erwachsenen ist normal und okay. ohne so ein gesetz wäre das ja auch so. kinder brauchen aber besonderen schutz. ohne so ein gesetz – wie sollten kinder da wissen, dass das unrecht ist? an wen sollten sie sich wenden, um schutz zu finden?

    dieses gesetz, dass sex mit kindern unter 14 jahren verbietet, ist wichtig. denn es zeigt kindern: ihr werdet geschützt, niemand darf das mit euch machen. und es zeigt erwachsenen, dass sie sich strafbar machen. und: es sorgt für konsequenzen.

    erzwungener sex – also vergewaltigung – ist leider nicht immer so klar festzumachen. stell dir vor, ein erwachsener würde behaupten, das kind wollte das. was soll ein kind einem erwachsenen entgegenhalten? ein erwachsener kann sich doch viel geschickter herausreden. dieses gesetzt reicht nicht, um kinder zu schützen.

    wenn ein kind richtung teenager geht – also 13 oder fast 14 ist – und dann freiwillig mit jemandem schlafen will, der älter ist, dann kann es natürlich durch diesen paragraphen probleme geben. dann müssen beide warten. aber ist das ein zu hoher preis dafür, dass der staat einen 14 jahre lang vor sexuellen übergriffen erwachsener geschützt hat?

    und ich finde ganz ehrlich (da mag ich ja voll spießig sein): mit 13 oder 14 sollte man noch keinen sex haben, weder mit gleichaltrigen noch mit älteren. damit kann man ruhig lange warten, denn wenn man etwas älter ist, dann hat man viel mehr davon. mein tipp.

    liebe grüße,

    tanja

  4. sara Says:

    ich finde es auch gut das kinder durch den paragraphen geschützt werden. nur gibt es in der justiz immer wieder menschen, die in die zwickmühlen der justiz geraten. ich finde es nicht in ordnung einen jungen mann so lange festzuhalten ohne einen 100 prozentigen beweis oder der aussage des opfers. ich denke das die eltern von charlotte ihre anschuldigungen nicht zurück ziehen können. da sie ja dann auch strafrechtlich geahndet werden können. oder allenfalls ein schmerzes geld bezahlen müssten. was bei einem freispruch sowieso hinfällig wäre. es isch einfach auch eine schande einen so jungen mann als vergewaltiger in der öffentlichkeit hinzustellen. es gibt ja wirklich genug. schade finde ich auch das die türkische justiz das mitmacht,wie auch immer, ich hoofe auf seine baldige frei lassung.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: