Home

Wie bekommt man eine Giraffe in den Kühlschrank?

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Wie bekommt man einen Elefanten in den Kühlschrank?

Den Rest des Beitrags lesen »

Wie kann man sehen, ob ein Elefant unter dem Bett ist?

Den Rest des Beitrags lesen »

(Foto: openDemocracy)

Gerade findet der EU-Gipfel in Brüssel statt. Die Regierungschefs der Europäischen Union treffen sich, um ihre Interessen zu bekunden und sich in schwierigen Fragen zu einigen. Bei 27 Mitgliedstaaten ist das nicht ganz einfach.

Eine der wichtigsten Fragen in diesem Jahr ist die Einigung auf eine gemeinsame europäische Verfassung – die liegt ganz besonders Kanzlerin Merkel am Herzen, die noch bis Ende Juni Ratspräsidentin Europas ist. Angies Ziel ist es, eine europäische Verfassung auf den Weg zu bringen. Doch vor allem Polen stellt sich stur.

Vermutlich werden die Politiker noch bis morgen verhandeln. Aber wie machen die das eigentlich?

Den Rest des Beitrags lesen »

(Foto: exfordy)

Wie kann man erkennen, dass ein Elefant im Bett ist?

Den Rest des Beitrags lesen »

Free Hugs

Dienstag, Juni 19, 2007

Direktlink

Weil es so eine herzerwärmende Aktion ist und in Deutschland immer mehr Nachahmer findet, soll auch an dieser Stelle über die weltweit laufende „Free Hugs Campaign“ (Kostenlose Umarmungen Kampagne) von Juan Mann berichtet werden.

Die Idee kam Juan, als er zu Hause in Sidney am Flughafen ankam. Niemand holte ihn ab – aber alle um ihn herum wurden mit warmen Umarmungen begrüßt. Das brachte ihn zum Nachdenken. Die Kampagne soll nun dazu beitragen, zwischenmenschliche Kontakte zu fördern und mehr Liebe in die Welt zu bringen.

Falls auch in deiner Stadt bald ein paar Leute mit so einem Schild herum laufen, wundere dich also nicht!

Singapur: Schule 2.0

Dienstag, Juni 19, 2007

(Foto: voux)

Singapurs Schüler betreten langsam eine neue Ära – Lerninhalte in der Schule sollen dort künftig mit allen Mitteln umgesetzt werden, die das des Web 2.0 zu bieten hat. Die Testphase an fünf ausgewählten Schulen läuft bereits.

So findet der Unterricht dort mit interaktiven Tafeln, Podcasts, Weblogs, Videokonferenzen und 3D-Software statt.

„Diese Schulen werden die Grenzen des Lehrens und der Lernmethoden verschieben“, sagte das Bildungsministerium aus Singapur.

Was haltet ihr davon?

Wäre das auch was für eure Schule? Könnte der Unterricht damit interessanter werden?