Home

Barbie 2.0

Montag, Juni 11, 2007

(Foto: John Swords)

Achtung, Babes – was eben noch in Amerika war, kann auch allzu schnell nach Deutschland schwappen! Das amerikanische Web 2.0 hat es nämlich zunehmend auf Kids abgesehen. Vornehmlich Mädchen werden dort gerade ins Internet gesogen – mit einem alten Trick: zieh‘ die Barbie an und aus!

Die neuen Webseiten aus den USA haben ein einfaches Prinzip: Die Mädchen basteln sich ihre virtuelle Barbie oder ähnliche Puppen und nehmen über die Portale Kontakt zu ihren Freundinnen auf. Saßen sie früher noch zusammen in ihren Kinderzimmern, um ihre Puppen einzukleiden und sich über den neuesten Chic auszutauschen, so geschieht das Ganze nun virtuell per Computer. Es soll sogar Geschwisterkinder geben, die im gleichen Haus aus zwei Zimmern heraus per PC miteinander kommunizieren.

Die virtuellen Puppen dienen als Köder, um schon die Jüngsten als Nutzer ins Internet zu locken. Die Puppen-Seiten funktionieren dabei genau wie etwa die typische Networkingseite „MySpace“ und sind speziell auf ganz junge Nutzer ausgerichtet, die teilweise ihre allerersten Erfahrungen im Internet sammeln. Networkingseiten (Networking bedeutet Netzwerk, Verbindung) verdienen ihr Geld meist mit Werbung. Je mehr Leute sich also auf diesen Seiten herumtreiben und je länger, desto mehr Einnahmen hat der Betreiber.

Trotz aller Kritik nimmt die Beliebtheit der Puppen-Seiten in den USA enorm zu. Ein Grund sei es, dass immer weniger Mädchen im wirklichen Leben die Möglichkeit haben, sich eine echte Barbie kaufen zu können. Die Webseiten sind hingegen kostenlos.

Wissenschaftler warnen allerdings davor, dass die Kinder in diesem sehr jungen Alter zu viel Zeit in der Virtualität verbringen. Die Grenzen zwischen Realität und virtueller Welt seien noch schwieriger zu unterscheiden als für Teenager oder Erwachsene.

Wer sich also mal ansehen möchte, was amerikanische Mädchen in ihrer Freizeit treiben: Auch die gute alte Barbie schwimmt mit den Boom. Der Hersteller hat mittlerweile ein eigenes Internetangebot für die berühmte Puppe eingerichtet. Unter BarbieGirls.com http://www.barbiegirls.com können nach der Registrierung virtuelle Versionen der Barbie an- und umgezogen werden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: