Home

Hauptschulen besser machen oder weg damit?

Montag, Mai 7, 2007

Hamburg schafft Hauptschulen bald ab. Dort soll es dann Gymnasien und „Stadtteilschulen“ geben, in denen Real-, Haupt- und Gesamtschulen zusammengefasst werden. In Bayern hingegen sollen jetzt 80 Millionen Euro fließen, um Hauptschulen besser zu machen. Man will neue Lernformen und viele Praktika einsetzen und Ganztagsschulen anbieten.

Beide Modelle sollen dazu führen, gerechtere Bildungschancen für alle zu schaffen.

In Bayern – das muss man noch wissen – bestimmen allein die Noten, welche Schule die Kinder nach der vierten Klasse besuchen dürfen.

Für das Gymnasium braucht man als Schüler einen Schnitt von 2,33. Für die Realschule muss es mindestens eine 2,66 sein. Wer einen schlechteren Schnitt hat, kommt auf die Hauptschule.  Und das sind demzufolge nicht wenige.

Zur Zeit gibt es 265.000 Kinder in Bayern, die eine Hauptschule besuchen. Neun Prozent von ihnen verlassen ihre Schule ohne Abschluss. Denn besonders gefördert wurden auch bayerische Hauptschüler bislang nicht.

Was meint ihr:

Liegt es an den bisher drei Schulformen, dass nicht jeder Schüler gleiche Chancen hat? Könnte es mit dem Versuch aus Hamburg besser klappen? Oder fehlt den Hauptschulen einfach nur Personal und Knete?
Zweigleisig oder dreigleisig – was ist besser? 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: