Home

Al Gore plant weltweite „Live Earth“ Konzerte

Freitag, Februar 16, 2007

(Foto: jotape 85)

Der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore (Demokraten) kämpft weiter für den Klimaschutz.

Nachdem er bereits im Jahr 2006 Aufsehen mit dem Dokumentarfilm „An Inconvenient Truth“erregte, in dem er die US-amerikanische Bevölkerung über Treibhausgase und den damit verbundenen Klimawandel aufklärt, will er am 7. Juli 2007 „Live Earth“ – das größte Charity-Konzert der Welt – organisieren.

Mit diesen Konzerten will Gore den Anfang einer neuen weltweiten Umweltbewegung einleiten. Es soll in sieben Städten auf sieben Kontinenten stattfinden: London, Shanghai, Johannesburg und Sydney stehen bereits fest, daneben sucht man noch drei Städte in den USA, Japan und Brasilien. Gore will in diesen Städten mehr als zwei Milliarden Zuschauer versammeln.

Bisher sind  Bands wie die Red Hot Chili Peppers, Snoop Dogg, Bon Jovi, die Foo Fighters, Lenny Kravitz, Sheryl Crow, Melissa Etheridge, John Mayer, Duran Duran, Korn, die Black Eyed Peas, Enrique Iglesias und Faith Hill im Gespräch.

„Fernsehen hypnotisiert Milliarden. Aber es ist nur eine einseitige Konversation, die die Köpfe mit Junk Food füttert. Der einzige Weg, unsere Worte wieder mit Sinn zu füllen, ist Musik“, soll Gore nach einem Treffen mit den Chefs der englischen Plattenfirmen, gesagt haben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: