Home

Finger weg von Pommes!

Freitag, November 24, 2006

(Foto: phOtOs)

Das muss ich euch schnell mitteilen, da ja gerade ihr die Leute seit, die in der Regel am meisten davon essen:

In frittierten Kartoffelstäbchen hat man jetzt Rückstände von sogenannten ‚perfluorierten Tensiden‘ gefunden, die sehr gesundheitsschädlich sind. Entweder sind diese Stoffe durch Klärschlämme vom Boden oder über die Verpackungstüten in die Fritten gekommen. Bislang gibt es leider keine Grenzwerte für perfluorierte Tenside in Lebensmitteln. Greenpeace fordert das aber schon lange. Jetzt hat die Umweltschutzorganisation den Bundesumweltminister Sigmar Gabriel erneut aufgefordert, die Verbraucher und die Umwelt besser vor gefährlichen Chemikalien zu schützen.

Was also tun? Klar, Pommes selbermachen – und zwar so:

8 Kartoffeln in Stifte schneiden, in eine Schüssel mit Deckel geben.
4 TL Pflanzenöl, Salz und Paprikapulver zugeben und kräftig schütteln.
Pommes auf ein mit Bratfolie ausgelegtes Blech geben.
Bei 200 Grad 20 – 25 Min. backen.

Danach salzen, Majo oder Ketchup drauf -fertig!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: