Home

Gott sei Dank! Papst denkt über Kondom-Erlaubnis nach

Mittwoch, November 22, 2006

(Foto: eürodäna)

Anlaß dafür ist eine internationale Experten-Konferenz zum Thema „Seelsorgliche Aspekte bei der Behandlung von ansteckenden Krankheiten“, die an diesem Donnerstag im Vatikan beginnt und bis zum Samstag dauert.

Die katholische Kirche lehnt bislang den Gebrauch von empfängnisverhütenden Mitteln strikt ab, weil damit die grundsätzliche Offenheit des Geschlechtsaktes für Nachkommen nicht mehr gegeben sei. Außer Acht läßt sie dabei, dass mit Kondomen viele ansteckende Krankheiten verhindert werden können, unter anderem AIDS.

Vor allem arme Länder wie Afrika sind von der großen Ansteckungsgefahr mit dem HIV-Virus betroffen. Da viele Menschen dort gläubig sind, benutzen sie keine Kondome, um sich zu schützen oder zu verhüten.

Der Papst denkt nun darüber nach, die Benutzung von Kondom zu erlauben, damit sich die Menschen dort nicht weiter anstecken. 39,5 Millionen Menschen auf der Welt sind mit dem HIV-Virus bereits infiziert, die meisten leben in Afrika.

Angesichts dessen wird die starre Haltung der katholischen Kirche schon seit langem angegriffen. Der Vatikan hält an der eigenen Moral fest, anstatt Millionen von Menschen zu schützen, lautet die Kritik.

(Quelle: FAZ)

One Response to “Gott sei Dank! Papst denkt über Kondom-Erlaubnis nach”

  1. Sinister Says:

    Das wird jawohl Zeit…


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: