Home

Game Over: Computerspiele lassen Kids verwahrlosen – vor allem Jungs!

Sonntag, November 5, 2006

(Foto: shapeshift)

Hey Killer, ihr seit voll reingefallen!

Eine riesige Industrie verdient an euch: Software-Firmen stecken viel Aufwand in die Entwicklung von Computerspielen & Co. – und in die Werbung natürlich, die euch immer wieder einhämmert, dass ihr die neuesten Konsolen und Games unbedingt haben müsst. Dass ihr sie braucht. Oder ohne sie nicht glücklich seit. Ha, ha, ha…

Blöd daran ist : das alles geht auf eure Kosten! Nur auf eure!

Denn nicht nur, dass der Kram enorm teuer ist – er verblödet euch auch noch! Das fand nun eine Studie heraus. Diese zu lesen wäre eine echte Chance für euch, mal zu überlegen, was man sonst so tun könnte.

Wäre doch zu schade, wenn eure Köpfchen verkümmern…

Fast jeder zweite Junge im Alter von zehn Jahren ist bereits ein virtueller Killer und hat bereits erste Erfahrungen mit Computerspielen dieser Art gemacht, die erst ab 16 freigegeben sind. Genau das ist natürlich der Reiz: etwas Verbotenes spielen, heimlich am Besten. Sich größer fühlen, als man eigentlich ist. Als wäre es toll, groß zu sein, um Leute abzumurksen.

Games, die ab 16 oder 18 freigegeben sind, spielen aber vor allem die 14- bis 15-Jährigen: Vier Fünftel von ihnen spielen sie zumindest gelegentlich und jeder Dritte spielt sogar häufig Computerspiele, die erst für Erwachsene erlaubt sind.

Am meisten spielen Jungs diese Spiele. Und daher sind sie auch die grossen Verlierer bei diesen Spielen.

Virtuelle Menschen abknallen, um cool zu sein und den Altersgenosen zu imponieren. Nur sehr uncool, dass der ein oder andere diese Spiele zur Realität werden lässt und dann in Wirklichkeit Menschen umbringt. Berichte davon gibt es leider viele.

Zudem ist nun klar, dass eure Schulnoten vom Medienkonsum abhängig sind. Da Jungs wesentlich mehr Computerspiele spielen, haben sie im Vergleich zu Mädchen auch die schlechteren Noten. In der Studie heißt es:

Der durchschnittliche Zehnjährige in Dortmund verbringt pro Jahr der Studie zufolge sage und schreibe 1430 Stunden vor dem Fernseher und an der Playstation – das ist fast ein Drittel mehr Zeit als im Schulunterricht, der mit 1140 Stunden jährlich zu Buche schlägt.

64 Prozent der Zehnjährigen in Dortmund haben in ihrem Zimmer einen eigenen Fernseher, 56 Prozent eine eigene Spielekonsole. (In München, einer stärker durch die Mittelschicht geprägten Stadt, sind die Geräte nur halb so verbreitet.)

Da Mädchen weitaus seltener einen eigenen Fernseher in ihrem Zimmer haben und weniger am Computer spielen, gehen sie auch häufiger aufs Gymnasium. Jungs dagegen besuchen überwiegend die Hauptschule oder brechen die Schule ganz ab.

Nur drei Prozent der zehnjährigen Mädchen spielte zum Zeitpunkt der Befragung nicht altersgemäße Computerspiele, bei den Jungen waren es 21 Prozent.

Schulnoten sinken umso mehr, je öfter man gewalttätige Baller- und Killerspiele spielt, die ab 16 oder 18 freigegeben sind.

Horror und Gewalt in Computerspielen macht euch vergesslich und dumm.

Alles, was ihr also morgens im Schulunterricht gelernt habt, erlischt, sobald ihr Nachmittags an der Konsole losballert. Schade eigentlich.
Denn vielleicht könnte etwas ganz Tolles aus euch werden! ;o))

(Quelle: Die Zeit)

One Response to “Game Over: Computerspiele lassen Kids verwahrlosen – vor allem Jungs!”

  1. FaBiAn Says:

    Also erstmal^^ (hi)
    Dann weiter zur Kritik:^^
    -Es ist MEIN Leben und da kanns dir ja eigentlich egal sein wie „dumm alle sin, die des spielen“, (ich auch ;)) (kom ich später nochmal zu).
    -Und wenn wir drauf reingefallen sin, kanns dir doch auch egal sein, es is UNSER Geld un nich deins.😉
    -Ja schon un ich bin soooowas von unglücklich wenn ich mal die neusten Konsolen nich hab😦 (hab nur PC is ja aber egal). Ich spring immer aus m Fenster wenn ich die mal nich hab, sooo unglücklich bin ich dann.
    -Japp un des ist soooo toll Menschen umzubringen, echt ey, ich freu mich immer gaaanz ganz arg (da spring ich au imma ausm fenster vor freude), junge sei leise…..
    -Un des mit verblödn… is MEIN Leben😉, lass mich halt wenns mir Spaß macht😉.
    -Ich bin auf der Real 9. Klasse, spiel regelmäßig CS un hab n Notendurchschnitt von 2,3. Japp stimmt völlig mit dem verblöden😉.
    -Un außerdem is die Gesellschaft schuld…..merkt ihr des eigentlich nich, dass wenn alle amokläufer in ihren abschiedsbriefen schreiben, dass sie Außenseiter sind und ausgegrenzt werden, dass dann auch nur vielleicht die Gesellschaft schuld sein könnte? Nur viellecht?
    -Und die Eltern sind auch überhaupt nicht schuld. Wenn kleine Kinder schon ein Fernsehr im Zimmer habn, können Eltern überhaupt nichts dagegen tun. Japp😉
    -Dann noch was…..wo lernt man töten? CS, ja kla. Einer muss ja schuldig sein😉. Kuk ma bei ner Armee rein…was machn die? Die gehen in Irak un nach Afganistan um mit denen zu spielen oder?😉
    dein Fabi😉


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: