Home

Großbritannien will führende Rolle im Klimaschutz übernehmen

Montag, Oktober 30, 2006

Nach dem 700-seitigen Bericht, den der britische Ökonom Nicholas Stern in der vergangenen Woche dem englischen Premierminister Toni Blair vorgelegt hat, plant Großbritannien im Kampf gegen den Klimawandel eine führende Rolle einzunehmen.

Der Ökonom fordert, dass bereits im nächsten Jahr ein neuer, internationale Vertrag erarbeitet werden müsse, in dem sich alle Länder der Welt auf die Einschränkung der Treibhausgase einigen. Bislang sind neue Gespräche darüber erst für 2010/11 geplant.

Außerdem rief er die internationale Weltgemeinschaft dazu auf, gemeinsam Geld bereit zu stellen, um in neue Technologien zu investieren. Zudem sollten die Länder höhere Steuern einführen, die langfristig zu mehr Energieeinsparungen führen.

Der Wissenschaftler will außerdem die USA und China, die Hauptverursacher der Umweltverschmutzung, dazu bewegen, umzudenken. Bis heute verweigerte sich George Bush die Forderungen des Umweltschutz-Protokoll von Kyoto zu unterschreiben. Unter anderem deshalb, weil die vorgesehenen Maßnahmen in den USA angeblich zu viele Arbeitsplätze kosten würden.

Im „Kyoto-Protokoll“ haben sich seit 1997 fast 170 Staaten dazu verpflichtet, den Ausstoß von Treibhausgasen zu reduzieren.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: