Home

Der deutsche Durchnschnitt: lieber TV als Buch

Montag, Oktober 30, 2006

(Foto: jmcphers)

Will man in Deutschland Durchschnitt sein?

Nun, wenn es nach den neuesten Angaben des Statistischen Bundesamtes geht, wohl lieber nicht.
«Ernsthaft mitreden und sachgerecht entscheiden kann in unserer Gesellschaft nur, wer die Fakten kennt», schreibt der Präsident des Statistischen Bundesamtes, Johann Hahlen.

Damit meint er: wir alle sollen uns bilden!

Denn die Fakten aus dem Jahrbuch 2006 des Statistischen Bundesamtes sind erschreckend. Hier eine kleine Auswahl:

  • der Durchschnittsdeutsche verbringt eine Stunde und 53 Minuten pro Tag vor dem Fernseher, aber liest nur etwa 37 Minuten am Tag, davon aber nur 7 Minuten ein Buch
  • außerdem verbringt er genauso viel Zeit mit Computerspielen wie zusammengenommen mit Kino, Konzert, Zoo und Zirkus oder Basteln
  • es gibt 41,5 % weibliche und 57,9 männliche Durchnschnittsdeutsche mit Übergewicht – Tendenz steigend

One Response to “Der deutsche Durchnschnitt: lieber TV als Buch”

  1. Thorsten Says:

    Also, wenn ich meinen Kinokonsum zusammen rechne – oh je – dann würde ich ja die ganze Statistik sprengen! Oder es gehen mind. 146 Bundesbürger nicht ins Kino. Dann haut das wieder hin.
    Hmmm, das gibt einem so oder so zu denken😉

    Ach so, Happy Birthday zu einem Jahr Kinderkurier Podcast!!! (zumindest laut Podster).
    Ich wünsche Dir noch ganz viiiiiiiiiiiieeeeeeel Motivation… Die letzte Sendung fand ich klasse!

    LG Thorsten


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: