Home

„Unterschicht“ als Ablenkungsmanöver

Dienstag, Oktober 17, 2006

Nach ein paar Tagen „Unterschicht“-Debatte kommen ein paar Dinge zum Vorschein, die auf den ersten Blick nicht ganz klar sind:

Armut und Bildung werden vermischt.

Die neue Unterschicht ist so arm, weil sie nicht gebildet ist – das ist die Vermutung einiger Politiker. Tatsache aber ist: viele gebildete Menschen, viele Menschen mit einem abgeschlossenen Studium sogar, leben von Hartz IV, weil sie keinen Job gefunden haben, und sind arm. So einfach ist das also nicht.

Wer arm ist hat zudem schlechtere Chancen, sich zu bilden. Denn Bildung kostet Geld.

Zu diesem Thema gab nun ein Professor aus Köln, Prof. Dr. Christoph Butterwegge, ein Interview. Darin vermutet er, der SPD-Chef Beck habe sich für die neue Unterschicht stark gemacht, um keine Wählerstimmen an die Linken Parteien zu verlieren.

Denn eigentlich ist die SPD (Sozialdemokratische Partei Deutschlands) ja eine soziale Volkspartei: sie hat den eigenen Anspruch, fürsorglich mit dem Volk umzugehen. In den letzten Jahren aber ist dieser Anspruch bei der SPD offenbar in Vergessenheit geraten und nun wolle die SPD das wieder gerade rücken.

Der Professor meint weiter, das Problem der neuen Unterschichtdurch durch mehr Bildung lösen zu wollen, lenke ebenfalls nur von dem eigentlichen Thema: dem der seit den Hartz IV-Gesetzen stetig und schnell zunehmenden Armut.

Bildung alleine reiche aber nicht aus, um Armut zu entkommen. Vielmehr seien die Oberschicht und Unternehmen ebenso gefordert, sich wieder mehr dem Wohl der Gemeinschaft zuzuwenden. So müssten auch Prominente wie Michael Schumacher oder Thomas Gottschalk ihre Steuern in Deutschland bezahlen, um die Gemeinschaft zu unterstützen.

Wenn man nur den Druck auf die neue Unterschicht ausübe und sie nun bilde, dann gäbe es zwar irgendwann man viele Taxifahrer mit Abitur, die Armut bliebe aber trotzdem bestehen, so der Kölner Professor.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: