Home

Jill Greenbergs „End Times“: Weinende Kinder als Kunst?

Mittwoch, August 9, 2006

In Amerika sorgt momentan eine Kunstausstellung für viel Aufsehen:

Die Fotografin Jill Greenberg hat Kinder zum weinen gebracht und anschließend fotografiert.

Die Bilder kann man sich in einer Ausstellung in Los Angeles ansehen oder HIER (Paul Kopeikin Gallery). 

„Oft genügte die Tatsache, dass die Kinder ohne T-Shirt auf einem Podest im hellen Studiolicht stehen mussten, von fremden Menschen umzingelt. Schon schrien sie wie am Spieß. Und eine Minute später war alles wieder gut“, schreibt die Süddeutsche Zeitung.

Wie alle Künstler, so will auch diese Fotografin etwas mit ihrer Arbeit aussagen: „End Times“ sind eine politische Botschaft gegen die Bush-Regierung, sagt sie. Die Hilflosigkeit und den Zorn, die die weinenden Kinder auf den Bildern ausstrahlen, empfinde sie selbst gegenüber der politischen und sozialen Situation.

Vielen Menschen geht diese Form der Kunst zu weit. Sie werfen Jill Greenberg vor, die Kinder im Alter von zwei und drei Jahren für die Fotos mißbraucht zu haben, weil sie sich nicht wehren konnten.

Wie seht ihr das? Darf man Kinder für Kunst zum weinen bringen?

Schreibt uns eure Meinung zu den Bildern! 

Advertisements

One Response to “Jill Greenbergs „End Times“: Weinende Kinder als Kunst?”

  1. Cecilia Rojas Says:

    Of course i think it is bad to make small children cry is bad, but in this case i think the purpouse of the artist stays not only there, she did not wanted to make them cry, just to have fun or something, there is a deeper purpouse and it is a good one, to demonstrate how powerless we are against politics and things we live nowadays!

    (Übersetzung:

    Natürlich finde ich es nicht gut, wenn man kleine Kinder zum Weinen bringt, das ist schlecht. Aber in diesem Fall denke ich, dass das auch nicht die Absicht der Künstlerin ist. Sie möchte nicht, dass sie weinen, um sich darüber zu amüsieren. Die tiefere Absicht ist eine gute: sie will aufzeigen wie machtlos wir gegen die Politik und andere Dinge heutzutage sind.)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: