Home

Hisbollah

Sonntag, Juli 30, 2006

Die Hizbollah (”Partei Gottes”) ist eine radikale islamische Organisation.

Sie entstand 1982 und wurde als Miliz ((militärische Organisationen, die unabhängig vom Staat wirken) zum Kampf gegen den israelischen Einmarsch im Libanon gegründet. Auch nach der Beendigung des Libanesischen Bürgerkrieges behielt die Hizbollah ihre antiisraelische Haltung bei.

Mittlerweile ist sie auch als politische Partei in der libanesischen Regierung vertreten. Die Hizbollah unterhält enge Kontakte zur palästinensischen Hamas, der politisch religiösen Bewegung der Palästinenser. Ziel der Hizbollah ist die Auslöschung Israels.

Da auch der Iran dieses Ziel verfolgt, unterstützt er die Hizbollah mit Waffen und viel Geld. Der Stützpunkt der Hizbollah an der direkten Grenze zu Israel eignet sich für den Iran strategisch gut für Angriffe.
Nach dem Rückzug israelischer Truppen aus dem Libanon 1985 entstand im Südlibanon eine unkontrollierte Zone, in der sich die Hizbollah-Miliz ausbreitete. Von dort aus führte sie weiterhin Anschläge aus Israel aus.

Man geht davon aus, das die Palästinenser, die iranische Regierung und die Hizbollah alle Schritte gegen Israel gemeinsam planen. Vermutet wird dabei, dass kürzlich auch Geiselnahmen zum weiteren Vorgehen der drei Verbündeten ausgemacht wurden.
Da sich die Hizbollah gesellschaftlich und sozial stark im Libanon engagiert, z.B. mit eigenen Schulen und Krankenhäusern, erhält sie von der Bevölkerung teilweise großes Ansehen. Der Rückzug Israels im Jahre 2000 soll weitestgehend auf den unnachgiebigen Angriffen der Hizbollah beruhen, was von vielen Libanesen ebenfalls bewundert wird. Die Miliz soll über etwa70.000 Soldaten und weitere Kämpfer verfügen.

Seit 1991 hat es vom Südlibanon aus immer wieder heftige Angriffe der Hizbollah-Miliz auf Israel gegeben, bei der viele unschuldige Menschen ums Leben kamen.

Da die Hizbollah für viele westliche Regierungen als Terrororganisation gilt, lehnen Politiker wie George W. Bush den direkten Dialog mit der Führung der Hizbollah ab.

Kritiker aber meinen, dass nur über Verhandlungen mit allen Beteiligten ein rasches Ende des Krieges zu erreichen sei.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: