Home

Palästina

Sonntag, Juli 30, 2006

Die Region Palästina wurde bereits Jahrtausende v. Chr. von verschiedenen Völkern mit unterschiedlichsten Glaubensrichtungen besiedelt. Auf dem gesamten Gebiet gab es seit dem 2. Jahrtausend v. Chr. zahlreiche Stadtstaaten, viele Völker lebten hier nebeneinander und regierten sich selbst. Einen übergeordneten Staat Palästina gab es nicht.

Im 10. Jahrhundert v. Chr. wanderten zunehmend Juden in das Landesinnere. Unter König Saul entstand das erste israelitische Königtum. Nach seinem Fall durch die Römer wechselte in Palästina mehrmals die Herrschaft und die Juden wurden vertrieben. Die Juden haben immer wieder versucht, ihr Königreich Israel zurückzuerobern.

Fast 2000 Jahre lang lebte das jüdische Volk in der weltweiten Zerstreuung ( auch ‘Diaspora’ genannt).

Ende des 19. Jahrhunderts steigerte sich die massive Judenverfolgung in Rußland und Europa.

Millionen Juden wurden im Nazi-Deutschland umgebracht (Holocaust). So forderte der österreichische Schriftsteller Theodor Herzl die internationale Völkergemeinschaft auf, den Juden eine nationale Heimatstätte zu gewähren. Als Ort eines Jüdischen Staates wurde Palästina ausersehen, es galt als das Land der Väter, in das nach dem Glauben der Juden der Messias sein Volk zurück führen werde. Mehr und mehr Juden hatten sich dort bereits eingefunden und Land gekauft, welches sie kultivierten.
Die in Palästina ansässigen Araber, die Palästinenser, fühlten sich durch die ansteigende Einwanderung der Juden, besonders nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten und nach dem Zweiten Weltkrieg, in die Enge getrieben. Schon bald kam es zu Auseinandersetzungen und bürgerkriegsähnlichen Zuständen zwischen Juden und Arabern.

Dieser arabische Widerstand gegen die jüdische Einwanderung trug zum Erwachen eines eigenen Nationalbewusstseins der palästinensischen Araber bei. Der Konflikt konnte nicht gelöst werden. Schließlich beschloss die Vollversammlung der UN (United Nations; Vereinte Nationen) 1947 die Teilung Palästinas in einen jüdischen und einen arabischen Staat. Die Juden akzeptierten den Teilungsplan, die arabischen Regierungen und die Palästinenser lehnten den Teilungsplan ab.

Aus dieser Situation erwuchs der bis heute ungelöste Nahostkonflikt.

1948 erklärten die Juden Israel zu ihrem eigenen Staat. Viele Palästinenser wurden vertrieben, einige gingen freiwillig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: