Home

Hartz IV: Sparen mit Suppen

Mittwoch, Juli 5, 2006

Absolut Mecklenburg.de packt’s an: hier gibt es eine Menge Wissenswertes über das Bundesland, aber auch Kochrezepte für Hartz IV-Empfänger!

Warum? Ganz einfach: weil Hartz IV-Empfänger oft nicht wissen, wie sie von so wenig Geld einen Monat lang leben bzw. kochen sollen. Denn Hartz IV-Empfänger sind arm. Davon sind auch zunehmend Kinder betroffen.

Entgegen vieler Gerüchte von Arbeitnehmern, Politikern und Journalisten sind Hartz IV-Empfänger auch nicht unbedingt faul, sondern Menschen, die momentan einfach keine Arbeit finden, obwohl sie sich sehr darum bemühen.

Aus der Serie „1-Euro-Gerichte für Hartz IV-Empfänger“ heute:
Sparen mit Suppen:

  • Reissuppe: 50g Reis, Semmelklößchen, frisch gehackte Petersilie
  • Kartoffelsuppe: 500g Kartoffeln, Zwiebel, Knoblauch, etwas bunte Paprikaschote, Petersilie
  • Gräupchensuppe: 50g Gräupchen, dazu frische Gartenkräuter
  • Grützesuppe: 50g Grütze, dazu frische Gartenkräuter
  • Möhrensuppe: 200g Möhren, frische Kräuter und Fleischknöls
  • Champignonsuppe: 200g Champignons, frische Kräuter
  • Nudelsuppe: 50g Nudeln, Gartenkräuter, 50g Gemüsewürfel
  • Eierflockensuppe: 1 Lieter Brühe, 1/8 Lieter Milch, 2 Eier, 20g Mehl, Muskat, Petersilie
  • Milchsuppe: 50g Nudeln, 20g Butter
  • Gemüsesuppe: 300g gemischtes Gemüse, ein Ei für Eierflocken, Petersilie
  • Blumenkohlsuppe: 300g Blumenkohl, Kräuterklößchen, frischer Kerbel
  • Brokkolisuppe: 300g Brokkoli, Grießklößchen als Einlage
  • Selleriesuppe: 300g Sellerie, Eierstich
  • Spargelsuppe: 200g Spargel, Spargelspitzen, frische Küchenkräuter
  • Geflügelsuppe: 300g Geflügelklein, 50g Nudeln, Geflügelleberklößchen, Petersilie
  • Krautsuppe: 200g Weißkraut, 200g Kartoffeln, 1 Liter Brühe, Petersilie
  • Goulaschsuppe: 200g Fleisch, Zwiebeln, Tomate, rote Paprikaschote, 30g Mehl
  • Hackfleischsuppe: 200g gemischtes Gehacktes, Zwiebel, Tomate, Paprikaschote, 30g Mehl
  • Grundsuppe: 40g Margarine, 40g Mehl, 20g Zwiebeln, 1 Liter Brühe
  • Pilzsuppe: 300g gemischte Pilze, 30g Margarine, 30g Mehl, 1 Liter Brühe, Kräuter
  • Hülsenfrüchteduppe (Weißebohnensuppe, Erbsensuppe, Linsensuppe ): 150g Hülsenfrüchte, 1,5 L. Brühe, Majoran, 100g Schinkenspeck, Schwarte
  • Ochsenschwanzsuppe: 500g Ochsenschwanz, 100g Wurzelwerk, 1 L.Brühe, 40g Mehl und Fett
  • Fruchtsuppen (Apfelsuppe, Kirschsuppe, Pflaumensuppe, Rhabarbersuppe, Stachelbeersuppe, Hagebuttensuppe, Weintraubensuppe, Holunderbeersuppe, Weinsuppe, Obstsaftsuppe): 300g Früchte, 1 L. Wasser, 20g Weizenstärke, 100g Zucker

2 Responses to “Hartz IV: Sparen mit Suppen”

  1. MartinaBC Says:

    Ich wüsste noch was Günstigeres:

    Tomatensuppe für Hartz IV – Empfänger: heißes Wasser auf rotem Teller….


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: