Home

Iran prüft neues Angebot aus dem Westen

Mittwoch, Juni 7, 2006

Es kommt Hoffnung auf im Streit mit dem Iran. Die fünf Veto-Mächte (China, Russland, Frankreich, Großbritannien und die USA) und Deutschland haben dem Iran umfangreiche technische und wirtschaftliche Unterstützung angeboten, sofern dieser bis auf Weiteres mit der Urananreicherung aufhört.

Bis auf Weiteres bedeutet: Dem Iran soll es gestattet werden, Uran für friedliche Zwecke anzureichern. Aber erst dann, wenn die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) genauestens davon überzeugen konnte, dass nichts anderes mit dem Uran bezweckt wird. Dies kann nach Meinung von Experten Jahre oder sogar Jahrzehnte dauern. Denn der Iran müsse dem Westen davon überzeugen, dass man ihm vertrauen kann.
Die USA gehen mit diesem Schritt einen weiteren Weg zur friedlichen Beilegung des Atomkonflikts. Eigentlich hatten sie darauf beharrt, dass der Iran die Urananreicherung ganz einstellt. 

Nach ersten Angaben zeigte sich der Iran dem Angebot gegenüber wohlgesinnt. 

One Response to “Iran prüft neues Angebot aus dem Westen”

  1. Thomas Bauer Says:

    Über Ahmadinedschad muß man sich sicher nicht dtreiten – der steht recht gut in der Tradition unseres ehemaligen zwar früh, aber zu spät, dahingeschiedenen Führers.

    Andererseits hat es schon einen merkwürdigen Beigeschmack, wenn Staaten, die für sich selbstverständlich das Recht in Anspruch nehmen, Atomwaffen zu haben, dieses Recht anderen souveränen Staaten so selbstverständlich absprechen.

    Weil die ja so unzuverlässig sind. Ich sage es mal so – Atomwaffen wurden bisher ein einziges Mal eingesetzt, gegen Zivilbevölkerung. Wir wissen, von wem.

    Okay, man mag sich streiten, ob das nicht doch sinnvoll war, um WK II zu beenden … aber ich glaube an sich nicht, daß die ebenfalls betroffene Rentnerin aus Hiroshima mit dem Krieg besonders viel zu tun hatte.

    Die USA machen aus meiner Sicht seit langer Zeit einen gravierenden Fehler – sie spielen sich geradezu zwanghaft als zudem intoleranter Erziehungsberechtigter auf statt Partnerschaft zu suchen. Das klappt schon bei der Kindererziehung nicht und erst Recht nicht im Umgang mit der arabischen Welt.

    Wie kann man ernsthaft erwarten, daß vernünftige Gespräche mit konstruktivem Ausgang geführt werden, wenn die Alternative lediglich heißt: Gehorche oder wir machen Euer Land fertig.

    Nein, ich möchte auch nicht, daß der Iran oder Nordkorea Atomwaffen hat … am besten hätte sie niemand mehr.

    Aber SO geht es nicht.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: