Home

Iran: Vom Brief, der keine Rolle spielt

Dienstag, Mai 9, 2006

Gestern raunte es in den Medien: Zum ersten Mal nach 27 Jahren gab es einen persönlichen Kontakt zwischen einem iranischen und einem amerikanischen Präsidenten.

Mahmud Ahmadinedschad hatte George W. Bush einen Brief geschrieben!

Doch es scheint, alle Aufregung war umsonst. Unser Außenminister Steinmeier meinte, die US-Außenministerin Condoleezza Rice konnte in dem Brief nichts Nennenswertes zum Atomprogramm finden. Auch der Sprecher des amerikanischen Präsidenten gab bekannt: "Es gibt da eine ganze Reihe von Bedenken, die die internationale Gemeinschaft hinsichtlich des (iranischen) Regimes hat, und der Brief scheint nicht im geringsten auf diese Bedenken einzugehen".

Steinmeier ist gerade bei den Beratungen des Weltsicherheitsrates in New York anwesend, um gemeinsam mit den anderen Großmächten eine gemeinsame Linie im weiteren Vorgehen um den Iran zu finden. Das ist gar nicht so einfach, denn man ist sich da nicht ganz einig. Russland und China möchten keine Sanktionen (Zwangsmaßnahmen) gegen den Iran einleiten. Sie befürchten, damit könne die Situation aus dem Ruder geraten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: