Home

KK-Kommentar: „Popetown“ – MTV mal peinlich

Donnerstag, Mai 4, 2006

„Gott im Himmel!“, hörte ich mich auf dem Sofa denken. So ein Schwachsinn!

Vorweg: Man muss Cartoon-Serien wie „Southpark“ lieben, um auf „Popetown“ abzufahren. Mir persönlich fehlt dafür offenbar den nötige Humor. Aber es muss ja nicht immer Humor sein, wenn man trotzdem lacht.

Ich hatte meinen Spass an MTV an sich. Es war zu lustig, wie man dort versuchte, eine Art von journalistischer Seriosität zu demonstrieren, und dabei immer wieder in die eigene Meinung abrutschte. Das alles geschah natürlich möglichst unauffällig. Fiel aber doch irgendwie auf.

Jeder sollte also mindestens am Ende der Sendung meinen, dass „Popetown“ gar nicht so schlimm sei und denken, die spinnen, die Kirchenfuzzis. Voll uncool und so.

Ich fand die erste Folge von „Popetown“ auch nicht schlimm, nur nervig!

Bei Smudo fiel mir ein: Wenn man eine Cartoon-Serie über zum Beispiel schwarze Rapper ausstrahlen würde – fände er das ebenso cool? Wer für Werte wie Toleranz und gemeinsamen Respekt voreinander eintritt, kann es doch eigentlich gar nicht gut heißen, wenn man mit Witzen einen Glauben beleidigt…oder?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: