Home

Italien: Ciao Bello – Berlusconi tritt zurück

Samstag, April 29, 2006

Er hat sich zwar, ähnlich wie einst Gerhard Schröder, hatnäckig geweigert zu gehen – doch am Dienstag nun tritt Italiens umstrittener Staatschef Silvio Berlusconi aus seinem langjährigen Amt zurück.

Der konservative Berlusconi hatte die Wahl nur knapp gegen seinen Herausforderer der Linkspartei, Romano Prodi, verloren. Drei Wochen lang versuchte Berlusconi daher alles, um weiterhin Italiens Regierungschef zu bleiben.

Berlusconi ist Unternehmer und Politiker, der reichste Mann Italiens und seine Partei ‚Forza Italia’ hat er selbst gegründet. Politisch steht er zudem den Faschisten sehr nahe. Silvio Berlusconi stand, bevor er 1994 erstmals Ministerpräsident Italiens wurde, mehrfach wegen Betruges oder Zahlung von Schmiergeldern an Beamte vor Gericht. Er besitzt Italiens größtes Medienunternehmen und hat dadurch die Macht über einige Fernsehsender. Das machte er sich bei den Wahlen auch zunutze: Seine eigenen Werbespots waren um einiges länger, als die seiner Mitstreiter.

Während seiner Amtszeit hat er immer wieder Gesetze abändern lassen, so dass ihm keine neuen Klagen mehr drohen konnten. So gilt zum Beispiel eine Fälschung von Geldbilanzen in Italien inzwischen nur noch als ‚Kavaliersdelikt’!

Anfang April fanden in Italien Neuwahlen statt. Um erneut zu gewinnen, verbündete sich Berlusconi mit der rechtsextremen Partei, der ‚Aleanza Nazionale’. Man nennt sie auch ‚Mussolini-Partei’. Über sich selbst sagt Berlusconi „Ich bin der Jesus der Politik“ oder er vergleicht sich mit Napoleon. Und so sah man den Medienmogul im italienischen Fernsehen andauernd und überall, bis durch die Auflösung des Parlaments festgelegt wurde, die Spot-Sendezeiten aller Parteien anzugleichen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: