Home

Jetzt aber – Integration!

Donnerstag, April 20, 2006

Letzte Woche der Hilferuf der Berliner Rütli-Schule, nun auch noch eine Rüge der US-Regierung: Sie wirft Deutschland vor, die Kinder von Migranten nicht ausreichend integriert zu haben. Auch erinnerte sie an den 11. September und daran, dass der Anschlag damals größtenteils von islamischen Terroristen in Deutschland und Europa vorbereitet wurde.

Die US-Regierung meint, nur eine gute Integration könne dem vorbeugen. Zeit zum Nachdenken und Umdenken. Den Politikern in Deutschland ist klar: Das Thema Integration (die Verschmelzung der Gesellschaft zu einem Ganzen) ist lange vernachlässigt worden und bedarf dringender Lösungen. „Wir werden die Integration nicht schaffen, wenn die Eltern der hier geborenen Kinder nicht begreifen, dass sie die Verantwortung für die Erziehung und Integration ihrer Kinder in die deutsche Gesellschaft tragen“, sagte Innenminister Schäuble.

Die CDU überlegt daher, den Druck auf Ausländer zu verstärken, damit sie Integrationskurse besuchen. Man überlegt, Strafen in Form von Geldkürzungen und Buß-geldern zu verhängen oder sogar Ausländer auszuweisen. Davon aber hält die SPD nichts, sie meint, man müsse eher dafür sorgen, dass es mehr und bessere Kurse gebe und diese aufeinander abstimmen. So oder so: Die Berliner Rütli-Schule hat gezeigt, was passieren kann, wenn ausländische Jugendliche nicht ausreichend integriert und betreut werden und dass ‚multikulti’ nicht einfach so nebenher läuft.

Zwar ist die Diskussion um die Abschaffung der Hauptschulen weiterhin im Gange, da man meint, sie isoliere schwache Schüler zu sehr von der Außenwelt. Wichtiger aber ist, dass alle Schulen genug Lehrkräfte und Hilfe erhalten.

(Foto: photocase.de) 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: