Home

Großbrittannien: Blairs Bildungsreform vor dem Aus?

Freitag, März 17, 2006

GB.jpgGinge es nach Toni Blair, dem Premierminister Großbritanniens, so würden die staatlichen Schulen dort bald zu Treuhandgesellschaften werden.

Um ihr Angebot verbessern zu können, dürften Schulen dann aus privaten Quellen unterstützt werden. Dafür sollten sich die Schulen – ähnlich wie die Elite-schulen – einen Teil ihrer Schüler selbst aussuchen dürfen. Doch selbst Blairs Parteigenossen sehen darin eine Ungerechtigkeit: Schulen würden sich nur die besten Schüler herauspicken. Zum Wohle der Chancengleichheit wurde Blairs Vorschlag da-her überarbeitet. Treuhandgesellschaften ja, aber mit staatlicher Kontrolle.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: