Home

Schoko-Schnuten in Gefahr?

Freitag, Februar 24, 2006

In China, da  essen sie Hunde. Heißt es. schoko.jpg

Doch nun kommendie Chinesen noch auf einen anderen Geschmack: Schokolade ist neuerdings in aller Munde! Das ist an sich ja nicht verwerflich.Doch in Europa und Amerika fürchtet man sich. Wenn nämlich die 1,3Milliarden Chinesen demnächst genauso viel Kakao und Schokolade essen wie wir, dann wird dieser Rohstoff knapp! Der Kakaoanbau käme bei dieser rasch ansteigenden Nachfrage einfach nicht hinterher, befürchtet man. In etwa 10 bis 15 Jahren würde die Anfrage das Angebot übersteigen. Denn Kakao kann nicht überall angebaut werden. Kakaobäume mögen es nur ganz nah am Äquator. Die Kakaobohne ist zudem erst fünf Jahre, nachdem der Baum gepflanzt wurde,       reif. Es könnte also sein, dass im Falle  eines chinesischen Heißhungers auf die           Kakaobohne weniger davon da ist. Und da lautet die einfache Regel der Wirtschaft:            Hohe Nachfrage, wenig Rohstoff = steigende Preise!            

Kakao wird also möglicherweiseteurer werden. Bleibt da nur noch der Besuch im Schoko-Museum in Köln? Nein, keine Bange! Der hohe Kakaopreis würde sich nur gering auf die Schokolade auswirken. Denn Schokolade besteht meistens nur aus einem eher geringen Kakaoanteil. Und Bitterschokolade mit viel Kakao drin mögen viele nicht. Bei all dem aber fragt sich: was eigentlich haben chinesische Kinder bislang überhaupt genascht? Wißt IHR das???

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: