Home

Der Prophet, die Proteste und die Pressezensur

Freitag, Februar 10, 2006

Die Welt steht Kopf.

Und viele vor allem junge Muslime in Deutschland schämen sich für die gewalttätigen Proteste ihrer Glaubensbrüder in Ländern wie Afghanistan, Iran oder Syrien. Die Krawalle um die Mohammed-Karikaturen reißen trotz zahlreicher Friedensappelle nicht ab. Es wird immer mehr davon ausgegangen, dass die Krawalle aber nicht spontan sind, sondern von politischen Organisationen inszeniert werden.

Der Karikaturen-Streit hat zwei Seiten: zum einen geht es hierbei um den Respekt vor anderen Religionen, zum anderen um die Pressefreiheit des Westens.

Pressezensur bedeutet, sich bei der Veröffentlichung von Meinungen und Werken einzuschränken. Wie viel Zensur muss sich unsere Presse also auferlegen, wenn es um den Islam geht? Das ist die Frage. Und da es auch in islamischen Ländern spöttische Cartoons über andere Religionen gibt, fragt man sich weiter: warum darf der Islam solche Zeichnungen veröffentlichen, wir aber nicht? Es wird vermutet, streng-islamische Organisationen hätten nur darauf gewartet, dass etwas Ähnliches passiert, um die Massen der Muslime aufreiben zu können. Es gehe ihnen einfach nur darum, gegen die reichen westlichen Länder zu protestieren. Fundamentalisten nennt man solche Leute. Sie sind von der Überlegenheit der eigenen Kultur und Religion überzeugt und tolerieren keine anderen.

Es geht also um mehr als um die Beleidigung durch die Mohammed-Karikaturen. Es geht um Freiheit und um Staatsformen. Um Mus-lime, die sich keine andere Staatsform als die des islamischen Religionsstaates vorstellen können. Und um Demokraten, für die die Freiheit das höchste Gut ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: